header

Ich hab fast nie an dich gedacht.

{Außer am Tag und in der Nacht}

Das Bild ist wie immer von Devianart - vielen Dank an diese großartige Seite.

Jupiter Jones - Versickern, versanden.
Der Wind streicht die Segel
und das Herz kommt aus dem Takt,
hast alles versteckt
und in Geduldkartons verpackt.
dann wieder geöffnet, denn man muss ertragen,
heutzutage.
und ich hab fast nie an dich gedacht,
außer am Tag und in der Nacht.

mit Staub im Mund,
die Augen starr zum Mond.
dabei hab ich gewusst,
dass hier niemand mehr wohnt.
den Funken Hoffnung weitertragen, weiter sagen :
alles wird noch gut und was am Ende fehlt,
ist meistens doch der Mut.
mit Blut im Mund den Teufel im Genick
und trotzdem froh um jeden Augenblick.
sich selbst vergessen und begraben,
Schmerz ertragen nur für den Moment,
in dem es hörbar bricht und an beiden Enden brennt.

 

Damien Rice - Cannonball

There's still a little bit of your taste in my mouth
Still a little bit of you laced with my doubt
It's still a little harder to say what's going on

There's till a little bit of your ghost, your witness
Still a little bit of your face I haven't kissed
You step a little closer each day
That I can? t say what's going on

Stones taught me to fly
Love, it taught me to lie
Life, it taught me to die
So it's not hard to fall
When you float like a cannonball

There's still a little bit of your song in my ear
There's still a little bit of your words I long to hear
You step a little closer to me
So close that I can't see what's going on

And stones taught me to fly
Love, it taught me to lie
Life, taught me to die
So it's not hard to fall
When you float like a cannon

Stones taught me to fly
Love, it taught me to cry
So come on courage
Teach me to be shy
'Cause it's not hard to fall

And I don't wanna scare her
It's not hard to fall
And I don't wanna lose
It's not hard to grow
When you know that you're just don't know

 

Jupiter Jones - Und dann warten...
Um das hier zu versteh'n
Braucht es Hirne und Herzen
Von nie da gewesener Größe,
Braucht es Tränen und Schmerzen.
Ich müsst' es selber seh'n,
um das hier zu versteh'n.
Um das hier zu versteh'n,
braucht es Arme und Hände
Von nie da gewesener Stärke,
braucht es Fäuste, braucht es Wände.
...Und dann nach Hause geh'n,
um das hier zu versteh'n.

Und was nützt uns uns're Weisheit in 'ner ausgemachten Scheißzeit?
Und was nützt uns die Erkenntnis, dass das was Heimat war jetzt Fremde ist?
...Wenn wir trotzdem niemals lernen, was es heißt sich zu entfernen
ohne jemals ganz zu geh'n
Wenn's das gäbe, wär das schön.

Ich hab' den Verstand verloren.
Blinde Augen,
Taube Ohren,
Stumme Lieder,
Leere Bücher,
Pfeifen, Flaschen, Taschentücher
Und wir rennen um unser Leben
Du davon und ich entgegen

Ich würd' dich gern morgen seh'n
Wenn's das gäbe wär das schön.

Um das hier zu versteh'n
Braucht es viel zu viel Geduld.
Und nie da gewesene Fragen
Wie die Frage nach der Schuld
Und das Ringen um Verständnis
...Das Zerbrechen letztenendes..

Wir haben alles schon geseh'n
Wir haben alles schon gehört
Wir haben alles schon gemacht
Wir haben alles schon gespürt

Und was nützt uns uns're Weisheit in 'ner ausgemachten Scheißzeit?
Und was nützt uns die Erkenntnis, dass das was Heimat war jetzt Fremde ist?
Wenn wir trotzdem niemals lernen, was es heißt sich zu entfernen
ohne jemals ganz zu geh'n
Wenn's das gäbe wär das schön.

Ich hab' den Verstand verloren.
Blinde Augen,
Taube Ohren,
Stumme Lieder,
Leere Bücher,
Pfeifen, Flaschen, Taschentücher.
Und wir rennen um unser Leben
Du davon und ich entgegen.
Ich würd' dich gern morgen seh'n
Wenn's das gäbe wär das schön.
Ich würd' dich gern morgen seh'n
Wenn's das gäbe wär das schön.

 

 








Gratis bloggen bei
myblog.de